1

Topic: ADI-2 DAC Firmware Update FPGA 11 DSP 20

The second firmware update for the ADI-2 DAC mostly includes improvements recently done on the ADI-2 Pro. Here are the news for FPGA version 11 and DSP version 20.

- Newly programmed DAC subclock module. Note that the underlying issue never showed up with the ADI-2 DAC.

- Reworked several reset and initialization schemes in various modes and sample rates to avoid unexpected clicks and noise burst issues.

- Playing a PCM file at 176.4 kHz followed by a DSD64 file where both files have audio from start to end (usually special test files, not music...) could cause a 250 ms noise burst during transition.

- The automatic DSD DoP detection (present as hardware module at the digital input, USB playback and in front of the DAC chip) can now be disabled. This option turned out to be necessary when using the ADI-2 DAC for measurements and generating extreme high frequencies [1], but is nothing to worry about if one is just listening to music. Default: SETUP - Options - Device Mode - DSD Detection - ON.

[1] https://www.forum.rme-audio.de/viewtopic.php?id=26651


- New option 'Toggle Screen' in the Remap key section. Assigning this function to one of the programmable keys of the remote will toggle between the three top screens Analyzer, Dark Volume and State Overview.  In case AutoDark is active the first press will show the current top screen for 10 seconds, a second press within this time changes to the next one. Note: the number of functions for Remap Keys is now 22.


Firmware download is here:

Win:
http://www.rme-audio.de/download/fut_madiface_win.zip

Mac:
http://www.rme-audio.de/download/fut_madiface_mac.zip


Updated manuals:

En:
http://www.rme-audio.de/download/adi2dac_e.pdf

De:
http://www.rme-audio.de/download/adi2dac_d.pdf


Note: the bit test files are now available with 4 seconds of play time, as the former 1 second caused problems on some playback devices or playback software.

http://www.rme-audio.de/download/bit_test_wavs.zip

Regards
Matthias Carstens
RME

Re: ADI-2 DAC Firmware Update FPGA 11 DSP 20

> New option 'Toggle Screen' in the Remap key section. Assigning this function to one of the programmable
> keys of the remote will toggle between the three top screens Analyzer, Dark Volume and State Overview.

Hurray, many thanks ! :-)

BR
Ramses
X10SRi-F, Win7 Prof, Cubase 9.5, UFX+, Octamic XTC, ADI-2 Pro FS BE/DAC, RayDAT, ARC USB

Re: ADI-2 DAC Firmware Update FPGA 11 DSP 20

@MC

Seit einiger Zeit besitze ich einen ADI-2 DAC, der in Sachen Desktop-Geräte für In-Ears und Bügelkopfhörer meiner Vorstellung von Perfektion so nah kommt, wie es kein anderes auf dem Markt befindliches Gerät bisher im Stande war (und ich habe wirklich viele Geräte bis 3,5k€ in Betracht gezogen).
Insbesondere was das Rauschverhalten an extrem empfindlichen In-Ears und Ausgangsimpedanz betrifft, stellt der ADI-2 DAC, so durfte ich erfreulicher Weise anhand von selbst durchgeführten Messungen und Hörtests feststellen, eine selten anzutreffende Referenz im Desktop-Bereich dar. Dafür schon mal ein großes Kompliment.

Eine Sache gibt es allerdings noch, die zu meiner absoluten Desktop-Perfektion fehlt (das Rauschverhalten über den IEM-Ausgang sowie die Ausgangsimpedanz stellen bereits Perfektion dar): die Lautstärkeregelung. Höre ich mit extrem empfindlichen In-Ears Musik, nutze ich meine Geräte auch mal gern nah am Rande der Hörschwelle. Auch wenn der ADI-2 DAC dies (glücklicherweise) ermöglicht, ist mir als Perfektionist die Lautstärkeregelung über den Hauptregler im unteren Regelbereich noch ein wenig zu grob, während die linearen 0,5 dB Schritte oberhalb von -69,5 dB perfekt sind (perfekt wären auch im unteren Bereich die 0,5 dB Abschwächung je Schritt, wie man sie bereits im mittleren und hohen Regelbereich vorfindet).

Über die "I/O" Taste lässt sich die Lautstärke unter dem Punkt "Volume" von -96 dB bis -69,5 dB bereits über den gesamten Bereich so regeln, wie ich es gern hätte (0,5 dB je Schritt auch im unteren Regelbereich). Dies ebenfalls über den hauptsächlichen Lautstärkeregler und die Fernbedienung zu können, wäre fantastisch, da der Umweg über die Volume-Regelung im I/O Menü die Nutzererfahrung mindert (0,5 dB-Schritte über den gesamten Regelbereich sind aktuell nur über den I/O -> Volume -> Dreh-Drückgeber T/2 möglich, aber nicht über den hauptsächlichen, "großen" Lautstärkeregler oder die Fernbedienung) und andere Lösungen Kompromisse darstellen (und wie die Lautstärkeregelung über den T/2 Dreh-Drückgeber im I/O Menü sowie die technischem Daten des AKM DAC-Chips demonstrieren, ist eine Regelung mit 0,5 dB-Schritten über den gesamten Regelbereich möglich).
Daher mein mein Anliegen: Man könnte, beispielsweise im I/O Menü oder dem Setup, einen weiteren Menüpunkt einrichten, der es dem Nutzer ermöglicht, bei der Lautstärkeregelungs-Kennlinie zwischen der aktuell gewählten logarithmischen Regelung und einer Regelung mit linearen 0,5 dB-Schritten über den gesamten Regelbereich, auch zwischen -96 und -69,5 dB, zu wählen. So könnte der Endanwender selbst bestimmen, was ihm lieber ist und Menschen, die im niedrigen Regelbereich hören, hätten noch mehr Präzision bei den Lautstärke-Abstufungen.

Dieses Anliegen ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich würde mich enorm darüber freuen, sofern mein Vorschlag umgesetzt würde, denn dann wäre der ADI-2 DAC endlich die "eierlegende Wollmilchsau", die es in den letzten Jahren leider noch nicht gab.

4

Re: ADI-2 DAC Firmware Update FPGA 11 DSP 20

Vielen Dank für die netten Worte.

Feinere Schritte im fast unhörbaren Bereich machen IMHO keinen Sinn. Sie entsprechen auch nicht dem wie der Mensch hört. Bei hohen Pegeln sind 0,5 dB noch gerade hörbar, bei niedrigeren Pegeln braucht man größere Schritte um einen Unterschied zu hören.

Ich frage mich hier ob Sie nicht unabsichtlich den Beweis geliefert haben warum man dort keine kleineren Schritte braucht. Denn die Einstellung im Menü schaltet nur zwischen den gleichen Pegeln um wie VOL selbst. -92,5 dB sind noch VOL -90,3, ab -93 wird VOL-96,3 eingestellt. Wenn Sie meinten dort einen Unterschied gehört zu haben war das (leider) nur Einbildung.

Da normalerweise niemand das Menü benutzt um VOL einzustellen (und schon gar nicht so niedrige Werte) haben wir die Einstellung/Anzeige hier bisher nicht synchronisiert.

Regards
Matthias Carstens
RME