Topic: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Hallo Leute,

habe gestern den DAC erhalten und bin vom Klang begeistert. Ich verwende ihn ausschließlich zum audiophilen Musikhören in Verbindung mit nem extra Vioelectric HPA V200, der über den XLR-Line-Out verbunden ist, an dem dann die Audeze LCD-X hängen.

Habe nun mal das Gerät über USB 2.0 angeschlossen, die Treiber installiert und die Firmware aktualisiert.
Nun habe ich einige Fragen bezüglich der optimalen, klanglichen Einstellungen am PC:

1) Gibt es einen klanglichen Unterschied zwischen USB oder dem optischen Anschluss? Per USB wird ja der interne SteadyClock des DAC verwendet, welcher ja so toll sein soll. Beim optischen Anschluss hätte ich nichts von dieser Funktion, oder? Dafür habe ich den Vorteil der galvanischen Trennung.

2) Ich höre hauptsächlich über Spotify Premium am PC Musik, welches ja den internen Windows Mixer nutzt. Nebenbei eher seltener gerippte CD-Files mit 16 Bit/44,1 kHz im Foobar übers WASAPI-Plugin. Erstmal keine High-Res-Musik. Wie stelle ich nun sowohl die Sample-Rate im Windows-Mixer als auch in dem neuen RME-Treiber-Interface richtig ein? Einfach auf das höchste oder genau dem verwendetem File entsprechend? Müsste ich dann für ein optimales Ergebnis bei High-Res-Files jedes Mal auf das dem File entsprechende Format umstellen? Das kann doch nicht sein und muss der DAC doch iwie selbst umschalten können.

3) Welches Format benutzt Spotify Premium dann überhaupt? 16 oder 24 Bit? 44,1 oder 48 kHz?

3) Sollte ich im Foobar weiter WASAPI nutzen? Oder ist ASIO besser? Gibt es eine Lösung, um auch Spotify über solche Treiber laufen zu lassen oder wird dieses zwangsläufig über den "schlechten" Windows-Mixer übertragen? Spotify hätte für mich Priorität.

4) Was hat es mit der Software TotalMix auf sich, die beim Treiber mitinstalliert wurde?

5) Ich gehe davon aus, dass im Windows-Mixer alle Verbesserungen deaktiviert werden sollen und die Lautstärke stets auf 100 % stehen soll.
Wie ist es aber mit den beiden Lautstärke-Regelungen sowohl am DAC als auch am Kopfhörerverstärker? Der DAC bietet ja keine ungeregelten Ausgänge. Über welchen Regler sollte die Lautstärke reguliert werden, um keine klanglichen Nachteile zu erhalten?

Ich weiß, es sind viele, auch spezielle Fragen. Aber ich finde im Netz immer wieder unterschiedliche Meinungen. Ich denke das klären dieser Fragen würde auch anderen Leuten helfen smile

Danke schonmal!

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Wozu den Violectric hinter den ADI-2 DAC hängen ? Was soll das mehr bringen ?

zu 1) Ist egal. Steadyclock ermöglicht stabile clock synch mit selbst stark verjitterten Quellen.
Die D/A Wandung wird beim ADI-2 Pro / DAC immer mit der internen Clock durchgeführt.
Insofern ist es egal, von wo das Signal herkam, ob von USB oder einem optischen port.

2) man verwendet am besten den ASIO Treiber und nimmt einen Player, der ASIO unterstützt.
MusicBee, Foobar, etc ..

3) k.A. -> googlen oder deren Support fragen.

3b) ASIO ist mE besser, weil Du damit komplett das Windows Audio System umgehst.

4) ADI-2 Pro DAC/Pro unterstützen kein Totalmix. Der Treiber ist der ASIO Treiber.

5) Den Windows Mixer sollte man immer umgehen, da gibt es sonst Qualitätseinbußen. Die Lautstärke regulierst Du am ADI-2 Pro/DAC. Den Violectric würde ich ganz weglassen, denn der ADI-2 Pro/DAC macht ja schliesslich eine tolle und sehr hochwertige D/A Wandlung.

BR
Ramses
Win7 Prof, CubPro9.5, UFX+, XTC, ADI-2 Pro FS/DAC, RayDAT, ARC USB, Sonnet USB3-PRO-4PM-E

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Hi, danke für die Antwort!

Der Violectric ist ein reiner Kopfhörerverstärker, der nur dafür ausgelegt ist. Er soll als Kopfhörerverstärker dienen, mit dem man auch zukünftig potentiell jeden Kopfhörer kompromisslos antreiben kann. Der Violectric hat entsprechend auch einfach mehr Power als der RME. Den RME nutze ich entsprechend nur als DAC/ Equalizer. Ich wollte mir damit einfach mein perfektes Setup erschaffen, mit welchem ich auch endlich am Ende meiner Suche angekommen bin. Ich wüsste nicht, wo es noch was zu verbessern gäbe und bin vollends zufrieden!

zu 1) Alles klar. Danke dafür! Ich hatte es aber irgendwie in der Anleitung so verstanden, dass bei einem optischen Eingangssignal sich der ADI auf die externe Clock lockt.

zu 2) Dann werde ich wohl mal das ASIO-Plugin für foobar nutzen.

zu 3) Nach meiner Recherche müsste es 16 Bit/ 44,1 kHz sein.

zu 4) Ich habe unten rechts im System-Tray eben ein Icon, welches besagt "Restore/ Minimize all TotalMix FX Windows". Daher die Verwunderung.

zu 5) Sie oben. Ich habe daher zwei mögliche Lautststärkeregelungen.

4 (edited by ramses 2018-12-04 20:50:33)

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Sag mal, wie schließt Du den Violectric an den ADi-2 DAC an ?

Die Herstellerseite sagt nur, es gäbe einen optionalen digitalen Eingang.
Aber wenn man sich das Gerät anschaut, können die eigentlich nur den USB Eingang meinen.
In dem Fall müßtest Du den Violectric analog (balanced) an den Ausgang des ADI-2 DAC anschliessen.
Ist das so der Fall oder habe ich etwas übersehen ?

Sollte das so sein, dann hättest Du im ADI-2 DAC bereits die D/A Wandlung vollzogen,
danach kann der Violectric auch nicht mehr so viel mehr bringen, ausser dass da der interne Kopfhörerverstärker zum Einsatz käme. Aber hast Du das wirklich mal ausprobiert, ob das den gewünschten/erwarteten Mehrwert bringt ?
Gut der Vio hat einen etwas höheren SNR, aber den Unterschied hört man doch nicht, den ADI-2 Pro/DAC hört man schliesslich auch nicht rauschen.

Außerdem finde ich die digitale Lautstärkeregelung des ADI-2 DAC zweckmäßiger als ein Poti (Verschleißteil).
Du solltest wirklich mal mit Hilfe einen Freundes einen A/B Test machen und den ADI-2 DAC alleine testen.

Bei der Qualität, die der ADI-2 Pro FS und ADI-2 DAC hier bei mir in Studio (mit Audeze LCD-3/LCD-X und Geithain RL 906D)
und vor einer High End Anlage gebracht hat, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Violectric da noch hörbar was rausholen soll. Der ADI-2 PRO/DAC ist sogar noch einen kleinen Tacken besser als das Accuphase DAC-40 Modul in einem E-600. Und das ist schon eine Hausnummer. Getestet/vergleichen mit B&W 803D3 Boxen hinten dran.

Im übrigen glaube ich nicht, dass der Violectric mehr Output liefert, als die High Power KH Ausgänge des ADI-2 DAC/Pro.
Die sind doch schon extremst leistungsfähig und liefert bis zu 10V
• Ausgangspegel bei 0 dBFS, Low Power, Last 8 Ohm oder höher: +7 dBu (1.73 V)
• Ausgangspegel bei 0 dBFS, High Power, Last 100 Ohm oder höher: +22 dBu (10 V)

BR
Ramses
Win7 Prof, CubPro9.5, UFX+, XTC, ADI-2 Pro FS/DAC, RayDAT, ARC USB, Sonnet USB3-PRO-4PM-E

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Mein Violectric hat keinerlei digitale Eingänge. Ich schließe den ADI-2 DAC über den XLR Out an den XLR In des Violectrics an. Also so wie du es beschreibst. Am Violectric stecken dann die Kopfhörer.

Ich finde man liest doch eigentlich öfter von Setups, in denen DAC und KHV getrennt voneinander benutzt werden.
Es ist ja bewusst genau meine Absicht den hochwertigen, potenten und extra nur dafür ausgelegten KHV des Violectrics zu nutzen.
Ein Blindtest wäre eine sinnvolle Idee. Leider habe ich die 30-Tage-Zurück-Garantie bei Thomann für den Vioelectric überschritten. Ich fande der ADI-2 DAC hat im jetzigen Setup auch mehr positive Veränderung gebracht als der Violectric. Vorher war der Kopfhörer an einem Musical Fidelity V90 DAC, der mit dem V90 HPA verbunden wurde.
Wie man oft liest, spielt leider auch immer diese unterbewusste psychologische Einstellung eine Rolle. Mit dem Violectric als puristisches Extra-Gerät nur für die KHV fühlt es sich eben einfach vollkommener und highendiger an. Aber mal schauen, was vielleicht ein Blindtest sagt, wenn ich Zeit dafür finde.

Laut Hersteller-Angaben liefert der Violectric:
max. Ausgangspegel:   
570 mW (600 Ohm)
2200 mW (100 Ohm)
2700 mW (50 Ohm)
2000 mW (32 Ohm)
1000 mW (16 Ohm)

Beim ADI-2 DAC hab ich mich an der ersten Abbildung auf Seite 59 des aktuellen Handbuches orientiert.
Daneben arbeitet der Violectric auch mit einer internen Betriebsspannung von 60 Volt. Wie es sich mit der eigentlichen Spannung an den Ausgängen dann verhält, übersteigt auch meine Fachkenntnis. Bin da eh eher ein Laie, was sowas angeht.

Ich danke dir für deine Hinweise! smile

6

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

BossPesto wrote:

Der Violectric ist ein reiner Kopfhörerverstärker, der nur dafür ausgelegt ist. Er soll als Kopfhörerverstärker dienen, mit dem man auch zukünftig potentiell jeden Kopfhörer kompromisslos antreiben kann. Der Violectric hat entsprechend auch einfach mehr Power als der RME.

Da ich auch einen LCD-X nutze stellt sich mir die Frage wozu dieses mehr an Power gut sein soll. Noch tauber werden als es einen der ADI-2 DAC schon mit dem integrierten Amp werden lässt? Der Headroom des V200 ist nur bei seltenen Exoten wirklich sinnvoll, wie AKG K1000 oder Hifiman HE-6. Alles andere ist mit dem was der DAC liefert mehr als ausreichend bedient. Außerdem bietet der ADI, was durch mehrere unabhängige Messungen/Tests bestätigt wurde, einen sensationell niedrigen Klirrfaktor im realen Kopfhörereinsatz, bis knapp vor die Aussteuerungsgrenze. Das Grundrauschen des Phones-Ausgangs ist perfekt an den DA-Wandler angepasst, so wie es nur integrierte Lösungen können. Kurz: ein externer Kopfhörerverstärker wird unabhängig von seiner Qualität in den allermeisten Fällen keinen Vorteil bringen.

BossPesto wrote:

zu 1) Alles klar. Danke dafür! Ich hatte es aber irgendwie in der Anleitung so verstanden, dass bei einem optischen Eingangssignal sich der ADI auf die externe Clock lockt.

Das ist auch so. Wie die Anleitung aber auch sagt ist SteadyClock immer aktiv, und eigentlich nicht für den Modus interne Clock entwickelt worden, sondern eben genau für die Anwendung Sync auf externe Clock.

BossPesto wrote:

zu 4) Ich habe unten rechts im System-Tray eben ein Icon, welches besagt "Restore/ Minimize all TotalMix FX Windows". Daher die Verwunderung.

Das verwundert mich auch. Der Installer sollte beim DAC TotalMix FX eigentlich nicht mitinstallieren. Das muss ich prüfen. Sie können den Autostart dieses Programmes über den Task-Manager (Strg-Umschalt-ESC), Tab Autostart, verhindern. Rechte Maustaste, Deaktivieren.

Regards
Matthias Carstens
RME

7 (edited by bejoro 2018-12-05 08:55:06)

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Einige meiner Kunden und ich selbst haben den SPL Phonitor 2/X und den Violectric HPA V281 mit dem integrierten KH-Verstärker des ADI-2 PRO (FS) verglichen. Alle drei haben eine leicht unterschiedliche klangliche Charakteristik. An Kopfhörern kamen Beyerdynamic T1, Sennheiser HD 800, diverse HiFiMAN und Audeze zum Einsatz.

Hinsichtlich Transparenz, Kontrolle, Luftigkeit, Dynamik konnte keiner der Boliden den ADI-2 PRO signifikant übertreffen. Aber durchweg ist die klangliche Charakteristik des ADI-2 PRO (FS) ausgewogener, harmonischer, man kann einfach stressfreier über längere Zeit Musik hören (insbesondere im Vergleich mit dem SPL Phonitor 2/X).

Ich und einige meiner Kunden haben ihre externen KH-Verstärker verkauft.

MC und Ramses haben es sehr gut auf den Punkt gebracht. Mein (verkaufter) HIFIMAN HE-6 konnte von meinem SPL Phonitor 2 (verkauft) eindeutig profitieren, nur Spaß hat mir dieses Setup nie so recht gemacht.

Aufgrund der schwierigen Fachhandelssituation hinsichtlich Kopfhörern und Zubehör (beim Händler hören, im Internet günstig kaufen) habe ich den Verkauf von Kopfhörern aufgegeben. Privat bin ich aber auch begeisterter KH-Fan.

Aber auch an meiner großen Lautsprecher-Referenz-Kette in meinem Vorführ-Studio ist der ADI-2 PRO FS praktisch unschlagbar. Ich habe einen lieben Kunden, der hat seinen Chord Dave DAC (11.500€) verkauft, nachdem er einen ADI-2 PRO zuhause hatte.

Der ADI-2 PRO FS, im Vergleich mit ADI-2 PRO (ohne FS), ist an einer sehr hochwertigen Kette noch ein bisschen luftiger, präziser und weiträumiger in der räumlichen Darstellung, einen Tick dynamischer. Auch ein bis vor Kurzem noch bei mir vorhandener Rockna Wavedream (8.500€, unglaublicher Aufwand, vollständig diskret aufgebauter D/A-Wandler) konnte nicht irgendeinen Vorteil gegenüber ADI-2 PRO FS vermitteln (eher im Gegenteil).

Warm regards,
Bernhard Rother
enjoy-audio.de

8

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Bei so viel Lob wird mir ganz schwindelig...Danke!

Regards
Matthias Carstens
RME

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Dann vielen Dank für diese wertvolle Einschätzung!

Ich werde, wie gesagt, noch ein wenig testen und vergleichen. Dann schaue ich, ob ich signifikante Unterschiede ausmachen kann.

Echt bisschen dumm gelaufen, dass ich den Violectric nicht mehr zurückschicken kann. Müsste ihn dann zu nem möglichst hohen Preis wieder loswerden, damit der finanzielle "Schaden" nicht allzu hoch ausfällt. Das ärgert mich ein wenig, dass ich die Einkäufe der beiden Geräte so schlecht abgestimmt habe. Aber warten wir erstmal das Ergebnis ab.

10 (edited by ramses 2018-12-05 21:32:11)

Re: Windows Settings für den ADI-2 DAC FS

Dankeschön Bernhard, dass Du Deine Erfahrungen zu diesem Thema gepostet hast, sehr interessant.

EDIT: und den Beitrag hier finde ich bemerkenswert ehrlich:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=14423

BR
Ramses
Win7 Prof, CubPro9.5, UFX+, XTC, ADI-2 Pro FS/DAC, RayDAT, ARC USB, Sonnet USB3-PRO-4PM-E